Case | Klienten zwischen den Sitzungen oder Workshops unterstützen

Kunde

Unsere Kundin Laura begleitet neben verschiedenen Workshopprogrammen auch einzelne Führungskräfte mit Einzelcoachings.
Den größten Fortschritt machen ihre Klienten in der Zeit zwischen den Terminen – dort liegt ebenfalls das größte Hindernis. Daher möchte Laura dieses Zeitraum bestmöglich unterstützen.

BeCoach als Lösung

Mit BeCoach bekommt Laura eine Applikation, mit der sie …

… ihren Klienten die Möglichkeit bietet, sich in Ruhe wiederholt mit den Inhalten auseinanderzusetzen

… den Klienten angeleitete Übungen und Lerneinheiten für die Umsetzung im Alltag zur Verfügung zu stellen kann

… die Ziele und Aktivitäten der einzelnen Personen planen, festlegen, visualisieren und nachvollziehen kann

… Erinnerungen, Impulse und private Chatnachrichten versenden kann

Laura’S BEISPIEL AUS DER PRAXIS

Onboarding

Laura 🧑‍🦰: Mit ihrem jetzigen Coachee Michael will sie an Michaels „Soft Skills“ als Führungskraft arbeiten. Damit Michael jederzeit auf die richtigen Inhalte zugreifen kann, lädt Laura Michael zu BeCoach ein.

Michael 👨🏽‍💼: Seine Zugangsdaten bekommt Michael per Mail zugesendet. Nach dem Herunterladen der App und dem ersten Login kann Michael sofort mit der Nutzung der App starten.

Durchführung:

Laura 🧑‍🦰 und Michael 👨🏽‍💼: Am Ende der ersten Sitzung definieren die beiden Ziele, die Michael erreichen möchte. Dazu kommen zwei konkrete Aktivitäten, welche Michael sich vornimmt, um mit der aktiven Umsetzung zu beginnen.

Beispiel:
Ziel: Feedback-Skills verbessern
Erste Aktivität: Feedbackgespräche führen (1 pro Woche)
Zweite Aktivität: Richtig Loben (2 am Tag)

💡 Bereits das Festhalten und Visualisieren von ausgeführten Aktivitäten steigert die Wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen Coachings und steigert das Motivitionslevel der gecoachten Person 💡

Laura 🧑‍🦰: In den nächsten Terminen bekommt Michael von Laura weiteren Input. Im Anschluss an die Sitzungen erhält Michael via BeCoach kleine Lerneinheiten (Learning Nuggets) zum Nachlesen sowie kleine Übungen, die er im Team durchführen soll, um das Gelernte in der Praxis anzuwenden.

Die Lerneinheiten erstellt Laura einmalig in der Applikation und nutzt die wiederkehrenden Themen Coaching und Workshop übergreifend.

Hinweis: Mit jeder BeCoach Lizenz kannst du deinen Content selbst digitalisieren. Solltest du dabei Unterstützung oder diesen Prozess komplett abgeben wollen, hilft dir unser erfahrenes BeCoach-Team gerne weiter.

Michael 👨🏽‍💼: Die einzelnen Übungen durchläuft Michael in der Zeit zwischen den Terminen selbst. Die Inhalte wiederholt Michael bei Bedarf beliebig oft. Seine Aktivitäten und Erfolge hält er in der BeCoach App fest und notiert nach den einzelnen Feedbackgesprächen wichtigsten Erkenntnisse mit der Tagebuchfunktion.

Laura und Michael stellten beim Anlegen des BeCoach-Accounts ein, dass Laura die Inhalte von Michael einsehen kann. Laura kann so den Verlauf nachvollziehen und das nächste Coaching dem Entwicklungsverlauf entsprechend vorbereiten.

So geht’s weiter

Laura 🧑‍🦰: Die erstellten Interventionen (Übungen und Lerneinheiten) verwendet Laura immer wieder – auch Programm übergreifend. Dabei kann Laura über BeCoach ebenfalls ganze Workshopgruppen gleichzeitig mit dem selben Material ausgestattet werden.
Die Interventionen laufen automatisiert ab, sodass die digitale Begleitung kaum Zeit in Anspruch nimmt und Laura neben Michael weitere Klienten digitale begleiten kann.

Kernergebnisse für Laura

➡️ Laura bietet mehren Klienten eine digitale Begleitung gleichzeitig an, da die BeCoach App auf die Betreuung von Gruppen und mehrere Klienten ausgelegt ist

➡️ Mit der digitalen Begleitung erzielt Laura 25% mehr Umsatz

➡️ Die Klienten erhalten Umsetzungsmaterial und eine klarere Struktur für den Zeitraum zwischen den Veranstaltungen

➡️ Durch die zusätzlichen Touchpoints und die strukturierte Nachbereitung erhöht sich der nachhaltige Effekte bei den Klienten